Reittherapie in Mettmann
  Heilpäd. Voltigieren und Reittherapie
      Dipl.-Päd. Brigitte Hülsberg, Heerstr. 49, 52441 Linnich-Gevenich
Home

Heilpäd. Voltigieren

      -Therap. Wirkungsweise

      -Wahrnehmungsschulung

      -Sprachentwicklung

      -Fördermöglichkeiten


Voltigieren als Leistungssport

Mein Angebot

Kurse/Termine

Über mich
  -Mein heilpäd. Selbstverständnis

Vierbeinige Mitarbeiter

Praktikum

Prospekt

Kontakt

Anfahrt

Impressum
Heilpädagogisches Voltigieren S-heilpaed-voltigieren-1
S-heilpaed-voltigieren-2
S-heilpaed-voltigieren-3
S-heilpaed-voltigieren-4
S-heilpaed-voltigieren-5
Mitglied im Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten e.V.
Voltigieren in Mettmann

Heilpäd. Voltigieren ist eine körperorientierte Therapiemethode, wobei das Pferd die Rolle des Co-Therapeuten übernimmt. Das Pferd ist der einzigartige Wirkfaktor im Therapieprozess. Es vermittelt Freiheit und Stärke und somit Geborgenheit. Es ist somit sehr positiv besetzt. Sein Charakter, seine Stärke und seine Fürsorge bewirken Veränderungen im Klienten. Der körperliche Umgang mit dem Pferd regt alle Sinne und damit heilende Selbst- und Körpererfahrungen an.

 

Die Kinder werden auf dem Pferd bewegungsmäßig stark gefordert und ihr gesamter Körpereinsatz ist ständig unumgänglich, da in allen drei Grundgangarten gymnastisch-turnerische Übungen auf dem Pferderücken ausgeführt werden. Individuelle Entwicklungsdefizite im motorischen und geistigen Bereich werden gezielt aufgearbeitet.

 

Besteht anfangs bei manchen Kindern noch eine gewisse Ängstlichkeit dem Pferd gegenüber, so schließen beide meist schnell Freundschaft. Ein Begrüßungs-Ritual leitet jede Therapiestunde  ein, die Kinder werden auch beim Striegeln und Füttern mit einbezogen, um Verantwortungsbewusstsein zu lernen.

 

Pferde leben im Hier und Jetzt, sie reagieren direkt auf die Körpersprache/das Verhalten des Kindes, sie spiegeln dessen Befinden wieder ohne zu werten. Somit wird das Pferd mit seinem arteigenen Verhalten als Trainingsfeld sozialer Verhaltensweisen und Interaktionsformen genutzt und dient als Übungsfeld zur Modifikation unterschiedlichsten Fehlverhaltens sowie zum Erlernen neuer positiver Verhaltensweisen. Dabei lernt das Kind zudem, neue Strategien zum Durchsetzen erfährt viel über Pferde und deren Verhalten und bekommt einen intensiveren Bezug zur Natur.

 

Es ist die Beziehung zum Pferd, die Vertrauen und letztlich Selbstvertrauen schafft und auch ungeahnte Potenziale freilegen kann.